Deutsche Sportschützen sorgen in Spanien für eine Sensation

Die 51. Schützen-Weltmeisterschaft im spanischen Granada ist seit einigen Tagen beendet und die deutschen Sportschützen haben sich selbst und die Erwartungen des Deutschen Schützenbunds, kurz DSB übertroffen. Gemeinsam wird jetzt in Richtung Olympia 2016 in Rio de Janeiro geblickt. Die Chancen auf siegreiche Wettkämpfe stehen sehr gut.

 

Eine perfekte WM für Deutschland

Bei der WM 2010 hatte der DSB mit vier Medaillen gerechnet und wurde am Ende enttäuscht, denn die Schützen kamen insgesamt nur viermal aufs Podest. Aus diesem Grund wurden die Erwartungen bei dieser WM nicht so hoch gesteckt. Der Schützenbund rechnete vor Beginn der Meisterschaft mit drei Medaillen. Das Ziel wurde schlussendlich mit 11 WM-Medaillen übertroffen. Es gab siebenmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze. Katrin Quoos von der Heiligendammer Schützengilde holte beispielsweise zweimal Gold. Deutschland war mit einem 89-köpfigen Team in Andalusien angereist.

Heiner Gabelmann, Sportdirektor des DSB sagte dem SID: "Wir haben drei Medaillen als Ziel ausgegeben. Das ist etwas weniger als bei der letzten WM vor vier Jahren in München."

 

Verheißungsvoll nach Olympia

Bei den olympischen Spielen in London vor zwei Jahren mischten die Deutschen bei den Medaillen-Ranking der Sportschützinnen und Sportschützen nicht oben mit. Nach dem Debakel in London hat sich der DSB mit dem „Top-Team-Future“ einem Verjüngungskurs unterzogen. Die Reform kostete nicht nur Kraft, sondern auch viel Geld, schließlich sind die Mittel des Verbands begrenzt. Historisch steht das deutsche Team jedoch nicht schlecht dar, denn insgesamt konnten 49 olympische Medaillen gemeinsam mit der DDR erkämpft werden. Fünfzehn der Medaillen waren Gold.

 

Medaillenspiegel London 2012 im Sportschiessen:

-         Südkorea: 3x Gold, 2x Silber

-         USA: 3x Gold 1x Bronze

-         Italien: 2x Gold, 3x Silber

-         China: 2x Gold 2x Silber 3x Bronze

 

Zwischen dem 5. Und 21. August 2016 finden in der brasilianischen Hauptstadt Rio de Janeiro die Olympischen Spiele statt. Die Deutschen haben über die Quoten in der WM in fünfzehn Disziplinen 366 Startplätze für Olympia erhalten.

 

Es ist die beste WM seit Lahti 2002, als wir nach Sydney sechs Medaillen gewonnen haben. Richtung Rio sind wir auf einem guten Weg, auch was den Umgang mit den 13 älteren Schützen angeht. Wir haben uns unter den besten drei Nationen der Welt etabliert“, sagt Heiner Gabelmann.

Bild: Der DSB zählt zu den TOP10 der Sportverbände in Bezug auf die Mitgliederstärke.. Bildquelle: Eigene Darstellung.
Bild: Der DSB zählt zu den TOP10 der Sportverbände in Bezug auf die Mitgliederstärke.. Bildquelle: Eigene Darstellung.

Schützenvereine können sich nicht beklagen.

Der DSB ist in Bezug auf die aktiven Mitgliederzahlen der viertstärkste deutsche Fachverband. Sportschiessen ist und bleibt in Deutschland beliebt. Bedarf für Sportschützen kauft man online oder in einem Fachgeschäft. Nach der WM dürfte der Deutschen Schützen-Bund höhere Etats zur Verfügung gestellt bekommen und kann sich damit besser auf Olympia vorbereiten. Wir drücken die Daumen.